IMG_20150207_161612

Seed incoming

Es ist mal wieder eine ganze Weile her, aber hier kommt endlich der Post zu den verschiedenen Samen, die ich bestellt habe.

IMG_20150207_161612
Ich habe beim Bestellen darauf geachtet Sortenreines Saatgut in den Warenkorb zu legen. Aber mir ist schon aufgefallen, dass mir auch ein F1 Hybride hineingerutscht ist. Sehr blöd, aber kann ich jetzt nicht mehr ändern.
Ich werde in einem anderen Post aber auch nochmal auf die Bedeutung von Hybriden eingehen.
Wie aber bereits in „Auf zu neuen Ufern“ erwähnt habe ich meinen Samen bei samenhaus.de bestellt. Mir ist aufgefallen, dass sie viele Biosaatgüter (schreibt man das so Oo? anbieten und ich finde rein zu schauen lohnt sich.
Also dieses Jahr wird gesät und gepflanzt:
 IMG_20150207_161700
Aroma Schalotten „Longor“. Da es letztes Jahr mit den Kartoffeln im Sack so gut geklappt hat, versuche ich nun mein Glück mit Schalotten. Mehr als schief gehen kann es ja nicht :)
Dann gibt es natürlich wieder Kartoffeln.
Auf dem Bild sind übriggebliebene Kartoffeln von letzten Jahr. Außerdem habe ich eine Kartoffel Annabelle vom Gießener Wochenmarkt gesetzt. Ich habe die Kartoffeln genau wie letztes Jahr vorkeimen lassen und sie diesen Samstag (25.04.15) eingesetzt.
IMG_20150207_161736
Verschiedene Paprikasorten gibt es dieses Jahr auch. Meine Paprikapflanze, die ich so toll durch den letzten Winter gebracht habe, hat es leider nicht geschafft. Dafür muss natürlich Ersatz her.
Paprika „Zalata“, Peperoni „Topepo rosso“, Paprika Habanero Mix und Paprika „Bontempi“. Ich hab von allen Sorten jeweils 4 Samen gesät und es sind tatsächlich alle gekeimt. Man mag es kaum glauben.
IMG_20150207_161800
Außerdem dabei: Radieschen :) Da ich Radieschen sehr mag und es sie in allen erdenklichen Farben gibt, habe ich auch hier eine kleine Auswahl getroffen. Radies „Zalata“ (gelb), Radies „Albana“ (weiß), Radies „Viola“ (violett) und Radies „Saxa 3“ (rot). Da ich keine Vorstellung hatte, wie gut Radieschen keimen, habe ich sie auch in Quelltabletten gepflanzt. Davon kann ich allerdings, jetzt, da ich es ausprobiert habe, nur abraten! Ich musste in Fusselarbeit alles wieder aus den Tabletten friemeln, als die Radieschensamen gekeimt waren. Die Samen kann man ruhig direkt in die Erde pflanzen.
IMG_20150207_161816
Kommen wir zu den Tomaten. Hier gibt es zwei Sorten. Tomate „San Marazano Lungo“ F1 Hybride und eine Wildtomate. Hier ist mir der Hybridfehler unterlaufen. Ich habe nicht darauf geachtet, dass die San Marazano eine F1 Hybride ist. Ich habe sie jetzt trotzdem gepflanzt. Außerdem bekomme ich dieses Jahr wieder ein paar Tomatenpflanzen von meinem Kollegen mitgebracht. Ich will dieses Jahr allgemein nicht so viele Tomatenpflanzen haben. Ich versuche eher die Pflanzen in einem größeren Topf zu ziehen und dadurch mehr Ertrag zu erhalten.
IMG_20150207_161843
Dieses Jahr versuche ich mein Glück mit Salatgurken. Da habe ich die Sorten Lemon Gurke und Salatgurke „Tanja“. Tanja habe ich auch diesen Samstag gesät. Mit der Lemon Gruke mag ich noch bis Mai warten. Also so ca. 1 bis 2 Wochen.
IMG_20150207_161859
Salat habe ich auch schon gesät. Kopfsalat „Kagraner Sommer „, Kopfsalat „Viktoria“ und Salat „Larissa“. Viktoria ist aus dem letzten Jahr und hat leider überhaupt nicht gekeimt. Ich habe das restliche Saatgut von Viktoria jetzt entsorgt. Auf dem Balkon steht schon Kagraner Sommer 2 und Larissa ist ein Wintersalat. Es dauert also noch einen ganzen Moment, bis ich Larissa säe.
IMG_20150207_161944
Ganz neu ist der Spinat „Matador“. Das ist ein Winterspinat und wird den Weg zusammen mit Salat Larissa auf den Balkon finden. Den Estragon habe ich auch schon in einen Topf gesät. Passiert ist da allerdings noch nichts. Die Prunkbohnen „Emergo / weiße Riesen“ habe ich von meinem Schwager geschenkt bekommen. Auch bei den Bohnen werde ich noch 1 bis 2 Wochen warten, bis ich sie pflanze. Vielleicht warte ich hier sogar bis nach Eisheiligen. Ich wusste erst gar nicht, was in den Samenpäckchen ist. Es hat sich dann als Wassermelonen Samen herausgestellt.
IMG_20150207_161955
Ich hatte also die Wassermelonensamen aus dem ominösen Päckchen, aus einem anderen ominösen Päckchen, auf welches ich wenigstens „Wassermelone 2014“ geschrieben habe. Dafür kann ich mir wirklich mal auf die Schulter klopfen 😀 Ich weiß nicht mal mehr aus welcher Art Wassermelone und auch nicht woher die Melone kam, aber wenigstens, das es eine Wassermelone ist.^^ Und ich habe Wassermelonensamen „Sugar Baby“. Soweit ich mich erinnere ist von allen dreien etwas gekeimt. Die Melonen sind schon in ihr endgültiges Zuhause umgezogen und ich weiß leider nicht mehr, welcher Samen zu welchem Päckchen gehört 😀 Wieder mal ein ganz großes Lob!
IMG_20150207_162005
Ok kommen wir zu dem Möhren! *Tu mal lieber die Möhrchen…* Es gibt bei mir nur eine Sorte Möhren „Pariser Markt 4“ und es ist eher erst einmal versuchsweise. Die Möhren sind relativ klein und ich vermute, dass man sie auch in einem Balkonkasten ziehen kann. Sicher bin ich mir allerdings nicht und ich probiere noch ein wenig aus.
IMG_20150207_161912
Dann habe ich noch Passionsblumen und Duftveilchensamen. Die Passionsblumen habe ich schon gesät, aber passiert ist da leider nichts. Ich denke ich bin verflucht und Blumensamen keimt bei mir einfach nicht. Der Samen sieht mich und denkt „Ih geh weg!“ und er bleibt einfach zu. Die Duftveilchen will ich im Herbst in die Zwischenräume (Brombeere, Flieder, Himbeere…“ säen und mal schauen, ob sie dann im Jahr darauf im Frühling kommen. Bei Blumensamen weiß man bei mir nie.
Außerdem habe ich schon eine Himbeere gekauft, die Munter vor sich hin keimt und der Flieder hat den Winter wunderbar überlebt. Hier sprießen schon die Blätter.
Hier nochmal eine Aussaatreigenfolge in meinen Aussaatgewächshäusern:
IMG_20150210_151942 (1)
IMG_20150210_152011

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*