Es steht ein Pilz im Karton, ganz still und stumm…

Letztes Jahr hatte ich im Internet etwas sehr interessantes gefunden, was ich unbedingt einmal ausprobieren wollte. Champignons in einen Pappkarton züchten.

image

Das Ganze nennt sich Pilzzuchtset, besteht aus einem Karton, einem Pilzmyzel, Deck Erde

image

und einer Anleitung, wie es funktioniert. Ich habe mir natürlich sofort ein Pilzzuchtset gekauft und natürlich direkt die Luxusversion. Ich habe alles nach Packungsanweisung

image

fertig gemacht, das Set in den Keller gestellt und es dort vergessen… Als ich mal wieder im Keller war, war das Myzel tot und ich konnte den ganzen Karton in den Müll werfen.

Die Pilzsaison ist schon fast wieder vorbei, aber vor ca. 2 Monaten habe ich mir wieder ein Set gekauft. Diesmal die Standardedition, weil ich Angst hatte, dass ich es wieder verpeile und das Myzel vertrocknen lasse.

Ich muss dazu sagen, dass die Champignons, die bis jetzt aus meinem Myzel kamen die leckersten sind, die ich je gegessen habe. Wenn man sich die Pilze direkt frisch ab macht und zubereitet ist das wirklich der Hammer! Durch die Lagerung geht sehr viel Aroma verloren, das konnte ich mir bis jetzt nicht wirklich vorstellen, aber es ist so. Und der Aromaverlust ist erheblich!

Da ich es jetzt endlich geschafft habe das Myzel am Leben zu erhalten und die Pilze zu essen, die das Set ausspuckt, werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr wieder ein Myzel kaufen. Vielleicht sogar dann wieder die Luxus Edition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*